Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen sowie um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit. x

Gevatter #1: Verleugnung – Schwarwel – Variant Sascha Wüstefeld

Artikel 484 VON 504
Zoom
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Die Ausgabe ist zu uns unterwegs. Lieferzeit: 2 - 3 Tage Gewicht: 0.35 kg

Statt sich auf dem Höhepunkt seiner Panikattacke vor den einfahrenden Zug zu werfen, besinnt sich Tim in letzter Sekunde und ruft seine Schwester Kitty an, die sofort für ihn einen Termin mit dem befreundeten Psychologen Ulli vereinbart.
Bevor es soweit ist, wandern Tims Gedanken zurück in seine Kindheit, wo er sich das erste Mal mit dem Tod konfrontiert sah. Er denkt an seine Omi, seine Urgroßmutter, seinen Hamster Goldie und an die vielen anderen Bruchstücke seiner Erinnerung, die er jetzt zusammenpuzzeln muss, wenn er leben will.

Die Graphic Novel „Gevatter“ von Schwarwel ist eine autobiografische Erzählung, in der uns der Autor und Zeichner mitnimmt auf eine Reise in seine Innenwelt und seine Erinnerungen, um uns an seiner ureigenen Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod und seinen Ängsten davor teilhaben zu lassen.

In kontrastreichen, poetischen und fein geschnittenen Schwarz-Weiß-Bildern schildert Schwarwel dunkle ebenso wie erhellende Aspekte seines Erlebens mit dem Tod, um sich dabei für einen besseren, gesünderen und normaleren  Umgang mit dem Tod einzusetzen, der oftmals tabuisiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird.

In packenden, einfühlsamen Bildfolgen wirbt der Autor für eine angemessene Sterbekultur und dafür, dem Tod seinen berechtigten Platz in unserem Leben einzuräumen: als würdevolles Ende des eigenen Seins ebenso wie als Motivator, die wertvolle Zeit davor gut und sinnvoll zu nutzen, statt sie verschwenderisch verstreichen zu lassen als gäbe es kein Morgen.

Dabei gibt Schwarwel viel von sich selbst preis und lässt tief blicken – in seine klinische Depression, in seine bezwungene Alkoholsucht, in seine Angstneurose –, denn auf diese Weise werden seine Gedanken nachvollziehbar, erlebbar und aus dem Gevatter Tod als grimmen Schnitter und diffuse Angsgestalt wird ein facettenreiches Mosaik der Endlichkeit, das wir zwar niemals überwinden können, mit dem es uns aber gelingen kann, bewusster zu leben.

Schwarwel (Story, Artwork und Zeichnungen)
 Gevatter #1 „Kapitel Eins: Verleugnung“ (Regular Edition)
; Graphic Novel im Amiformat


Umfang: 36 Seiten s/w mit Farbcover und Magazinteil mit Interviews mit Schwarwel und Sascha Wüstefeld
; Cover: Sascha


Herausgeber: FUNUS Stiftung
Verlag: Glücklicher Montag

Text/Zeichnungen Text, Zeichnungen: Schwarwel; Variantcover: Sascha Wüstefeld
Seitenzahl 36
Größe/Format 16,8 x 26 cm
Farbe s/w
Besonderheit Farbcover; mit Magazinanteil und Interviews
ISBN 978-3-9817615-8-0
Verlag Glücklicher Montag

Artikel bewerten

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.